„Traufe“

newbornhand2

Wenn zur Hochzeit schon eigene Kinder da sind, dann lässt sich die Trauung auch sehr einfach ausweiten zu einer

Hochzeits- und Begrüßungsfeier („Traufe“)

Nach dem Versprechen der Brautleute wird die feierliche Begrüßung des Kindes eingeflochten, es werden ihm Paten zur Seite gestellt, so wie den Brautleuten zuvor die Trauzeugen. Das Kind soll als Erstes etwas von dieser Verbindung haben, soll als Erstes etwas davon zu spüren bekommen, soll in Liebe darin aufgenommen und geborgen sein.

Wir nennen es beim Namen und heißen es herzlich willkommen, zeigen mit Worten und Symbolen, wie wichtig es für uns ist – und wie wichtig es uns ist, dass es im Leben auf geraden Wegen geht, dass es Liebe empfängt und Liebe geben lernt. Und wenn Ihr möchtet, können wir gerne ein Gebet und einen Segen über euer Kind aussprechen und es damit dem Liebe(n)-Gott zum Schutz empfehlen.

In Kombination mit einer Hochzeit berechnen wir lediglich € 180 zusätzlich zum Preis für die Hochzeitszeremonie.